Rezensionen

Edith Wharton Gespenstergeschichten

Publiziert 30. August 2012 | Von Julia Vogel

 

Glauben Sie an Geister?

Aktuelle Kinofilme wie "Die Frau in Schwarz" beweisen, dass der Wunsch nach Oldschool-Grusel mit seinen unheimlichen Anwesen und Gespenstern ungebrochen ist. Wie ein Nebelhauch zieht er sich durch die Jahrhunderte bis in die heutige Zeit hinein. Dabei muten Edith Whartons Gespenstergeschichten von 1936 wie ein Kontrastprogramm an zwischen Moderne und Althergebrachten, denn Ghosts erschien zu einer Zeit, als sich der Prototyp des Hubschraubers in die Lüfte erhob und am Bau der ersten Atombombe getüftelt wurde. Der wohlhabende Mensch besaß Telefon und Zentralheizung, während er sich die Mahlzeiten von seiner Hausangestellten zubereiten ließ und mit dem Mercedes zur Arbeit fuhr ...

>> weiterlesen